Hüttentrekking

Kaisertour-Hinterbrenbad.jpg
Kaisertour-Blick-auf-den-Wilden-Kaiser.jpg
Kaisertour-am-Gipfel-der-Pyramidenspitze.jpg
Kaisertour-Blick-Peterskpfl-Inntal-Zillertaler-Stubaier.jpg

Technik Technik
Kondition Kondition

Termin(e):

30.09.2017
 - 03.10.2017
 (Sa - Di)

4 Tage

Preis: € 179,-

Leistungen:

Tourenführung und Organisation

Zusatzkosten:

ca. 100 EUR (AV-Mitglieder) bzw. 120 EUR (Nicht-Mitglieder) für drei Übernachtungen und Frühstück in Zweibett- und Mehrbettzimmern auf den Hütten.

Persönliche Ausgaben für Abendessen und Getränke.


5-12 Teilnehmer

Packliste: Packliste_Huettentrekking.pdf

Trekking

Hüttentour im Kaisergebirge

Vom Zahmen zum Wilden Kaiser

Liebliche, sattgrüne Täler und Almen, an die Dolomiten erinnernde Felszacken und Wände, traumhafte Fernblicke in die Zentralalpen, aussichtsreiche Hütten – all das erwartet uns auf unserer Hüttentour durch das Kaisergebirge.

Hinweis: die beiden Termine in 2017 sind aktuell voll belegt - nur noch Plätze auf der Nachrückliste möglich.

Tourenverlauf

Tag 1:
Wir lassen es entspannt angehen und treffen uns nach Absprache erst gegen Mittag in Kufstein (voraussichtlich um 12:30 am Wanderparkplatz Kufstein-Sparchen). Ab München kann eine günstige Bahn-Anreise mit Bayerntickets organisiert werden. Von Kufstein aus steigen wir auf zur schönen Vorderkaiserfeldenhütte (1388 m) im Zahmen Kaiser, wo uns bei schönem Wetter ein toller Sonnenuntergang mit Blick über das Inntal und in die Zentralalpen erwartet. Optional können wir vor dem Abendessen noch die Naunspitze (250 Hm und ca. 1,5 Stunden extra) erklimmen.

Gehzeit ca. 3 Stunden - ↑ 900 Hm (ohne Gipfel)

Tag 2:
Heute wandern wir auf einem herrlichen Höhenweg hinüber zum Stripsenjochhaus (1577 m), das spektakulär direkt unterhalb der gigantischen Felswände des Wilden Kaisers liegt. Wir gehen mal durch Wald, mal über grüne Almflächen und erfreuen uns an den immer weiter werdenden Blicken auf die wilden Felsgipfel des Kaisergebirges. Optional können Trittsichere und Schwindelfreie am Nachmittag noch den Stripsenkopf (ca 250 Hm und ca. 1,5 Stunden extra) besteigen.

Gehzeit ca. 5 Stunden,  ↑ 750 Hm,  ↓ 550 Hm  (ohne Gipfeloption)

Tag 3:

Nach einem schönen Abstieg zum idyllisch im Talschluss gelegenen Hinterbärenbad wandern wir heute auf dem abwechslungsreichen Bettlersteig hinauf zum Gamskogel (1449 m), wo wir noch einmal beeindruckende Nahblicke in den Wilden Kaiser und Weitblicke bis zu den Gletscherbergen der Stubaier und Zillertaler Alpen genießen. Von dort steigen wir ab zum aussichtsreich gelegenen Weinbergerhaus (1293 m), unserer heutigen Übernachtungshütte. Hier warten schon die Liegestühle auf uns, in denen wir die Abendsonne und die tolle Aussicht genießen können.

Gehzeit  ca. 5,5 Stunden- ↑ 850 Hm - ↓ 1100 Hm

 

Tag 4:
Heute wandern wir über die Kaindlhütte zunächst hinauf zum Hochegg (1470 m), bevor wir über die Walleralm hinunter zum traumhaft gelegenen Hintersteinersee (882 m) absteigen, der noch einmal zu einer längeren Rast und Einkehr einlädt. Hier können wir vier wunderschöne Tag im Kaisergebirge Revue passieren lassen, bevor wir entweder hinabsteigen zur Bushaltestelle an der Steinernen Stiege oder uns vom Taxi abholen lassen, um zu unserem Ausgangspunkt in Kufstein zurückzukehren, wo unsere Hüttentour durch das Kaisergebirge endet. Voraussichtliche Rückankunft in Kufstein gegen 16:00.

Gehzeit ca. 5 Stunden - ↑ ca. 400 Hm - ↓ 1000 Hm


Anforderungen Hüttentour Kaisergebirge

Wir wandern zumeist auf schmalen Pfaden, die für trittsichere Geher gut machbar sind. Eine gute Kondition für bis zu 3-stündige Aufstiege und tägliche Gehzeiten bis zu 6 Stunden sollte vorhanden sein.

Hinweis zur Anreise

Kufstein ist sehr gut mit der Bahn erreichbar (Eurocity sowie stündliche Regionalzüge ab München). Vom Bahnhof gibt es häufige Busverbindungen zum Ausgangspunkt unserer Wanderung, dem Wanderparkplatz Kufstein-Sparchen am Eingang des Kaisertals. Details folgen mit der Anmeldebestätigung.





Anmeldung


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 












 
 
 
 
 

 

 

Alle mit *markierten Felder sind Pflichtfelder.
Hinweis: Die Anmeldung ist erst nach unserer schriftlichen Bestätigung verbindlich.


» zurück