Hüttentrekking

Spronser-Seen-Httentour-Meraner-Hhenweg-gefuehrt.jpg
Meraner-Hoehenweg-Weg-zum-Eishof.JPG
Meraner-Hoehenweg-beim-Eishof.jpg
Spronser-Seenplatte-gefhrte-Huettentour.jpg
Spronser-Joch-Meraner-Hoehenweg-Nord.jpg
Stettiner-Huette.jpg

Technik Technik
Kondition Kondition

Termin(e):

14.09.2017
 - 17.09.2017

4 Tage

Preis: € 199,-

Leistungen:

Organisation & Tourenleitung

Zusatzkosten:

ca. 90 EUR für 3 x Übernachtung und Frühstück im Mehrbettzimmer (zahlbar vor Ort)

Persönliche Ausgaben für Abendessen und Getränke

ca. 15 EUR für Seilbahn, Zug- und Busfahrten (zahlbar vor Ort)

5 - 11 Teilnehmer

Trekking

Meraner Höhenweg (Nördlicher Teil)

Mit Spronser Seenplatte

Der Meraner Höhenweg zählt zu den schönsten Wanderungen Südtirols. Malerische Hochtäler, alte Bergbauernhöfe, wilde Felsgipfel, traumhafte Panoramen und die größte und schönste Bergseengruppe in Südtirol: Nach dem südlichen Teil erkunden wir nun den alpineren nördlichen Teil des Meraner Höhenwegs und tauchen in die faszinierende Welt der Spronser Seenplatte ein.

Geplanter Tourenverlauf

Tag 1:
Wir treffen uns nach Absprache am späten Vormittag am Bahnhof in Naturns bei Meran (kostenlose Parkmöglichkeiten vorhanden). Von Naturns fahren wir weiter mit dem Bus oder Taxi nach Katharinaberg, das wie ein Adlerhorst über dem Schnalstal thront. Zwischen mächtigen Lärchen gehen wir hinauf zum Meraner Höhenweg und wandern über idyllische Almen und Bergbauernhöfe hinauf zum Eishof, unserer ersten Übernachtungsstation. Hier genießen wir die Blicke in den herrlichen, von den wilden Bergen des Ötztaler Hauptkammes und der Texelgruppe umrahmten Talschluss des Pfossentals.

Gehzeit ca. 5 h  - ↑ ca. 900 Hm  ↓ ca. 100 Hm

Tag 2:

Heute wird das Gelände alpin. Die technisch einfache Überschreitung des Eisjöchls (2.895 m) zwischen den stolzen Dreitausendern der Ötztaler Alpen und der wilden Texelgruppe ist zweifellos einer der Höhepunkte des gesamten Meraner Höhenwegs. Nach einer Einkehr auf der Stettiner Hütte wandern wir hinab Richtung Pfelders, wo wir in einem komfortablen Berggasthof übernachten.

Gehzeit ca. 6,5 h   ↑ 850 Hm   ↓ 1250 Hm

Tag 3:

Heute verlassen wir den Meraner Höhenweg und wandern auf dem Tiroler Höhenweg über das Spronser Joch (2.581 m) hinauf zur faszinierenden Spronser Seenplatte, eine der der größten alpinen Seengruppen der Alpen. Es bleibt genügend Zeit, dieses Landschaftsjuwel zu erkunden. Übernachtung auf der Oberkaser-Alm.

Gehzeit ca. 5 h   ↑ ca. 950 Hm   ↓ ca. 500 Hm

Tag 4:

Herrliche Landschaftsbilder begleiten uns bei unserem Weiterweg über die Spronser Seenplatte hinab zu den Muthöfen. Unterwegs können wir je nach Lust und Laune die Mutspitze (2294 m), einen prächtigen Aussichtsgipfel, besteigen. Von den Muthöfen schweben wir mit der Seilbahn hinunter nach Dorf Tirol, wo uns eine kurze Bus- und Zugfahrt zurück nach Naturns bringt.

Gehzeit ca.  3h  ↑ 50  Hm   ↓ 850 Hm

(optionale Besteigung der Mutspitze ca. 2 h und 500 Hm extra)

Anforderungen

Wir gehen auf leichten bis mittelschweren Bergwegen, die Trittsicherheit erfordern. Kondition für dreistündige,steile Aufstiege und tägliche Gehzeiten bis zu 6 Stunden sollte vorhanden sein.

 





Anmeldung


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 












 
 
 
 
 

 

 

Alle mit *markierten Felder sind Pflichtfelder.
Hinweis: Die Anmeldung ist erst nach unserer schriftlichen Bestätigung verbindlich.


» zurück